BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring

8. Lauf

41. ADAC Barbarossapreis

3. Oktober 2009

(Bilder: Johannes-Lee-Cœur und Eifelburki; Bericht Eifelburki)  

Streckenlänge: 24,369 Kilometer (Nordschleife und Kurzanbindung GP-Strecke)

Premieren bei der Langstreckenmeisterschaft

Der Himmel beim 8. Lauf zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft war bedeckt und ein kalter Wind zog über die Höhenzüge der Eifel. Trotzdem hatten sich viele Motorsportfreunde am Nürburgring eingefunden. Am Tag der Deutschen Einheit versprach die Nürburgring-Nordschleife wieder Motorsport vom Feinsten. Und die Fans wurden nicht enttäuscht. Im Blickpunkt der Fans stand die Europa-Premiere des BMW M3 GT2. Jörg Müller und Augusto Farfus pilotierten den Wagen und belegten am Ende einen vielbeachteten 4. Platz im Gesamtklassement. Nach dem Abschied von BMW aus der Formel 1 erhoffen sich viele Ringfans einen Start von BMW Motorsport beim 24-Stunden-Rennen 2010 auf der Nordschleife. 

Den Sieg beim 41. ADAC Barbarossapreis errang Mamerow-Racing mit den Fahrern Christian Mamerow und Dirk Werner auf einem Porsche 911 GT3. Es war der zweite Sieg in der Langstreckenmeisterschaft 2009 für Mamerow-Racing. 

Vermisst wurde beim Rennen der Eifelblitz von Johannes Scheid. Bei vorherigen Testfahrten wurde der BMW so stark beschädigt, dass er zum Rennen nicht mehr hergerichtet werden konnte. 

 

Bilder vom Training

     

     

     

  

 

Bilder aus der Boxengasse

  

     

   


Dirk Adorf im Interview.
Dirk Adorf und Hermann Tilke pilotierten den Ford GT von Raeder Motorsport.

 

Bilder vom Rennen


"Man at work" oder Männer können doch zwei Dinge gleichzeitig erledigen.
Telefonieren und gleichzeitig einen Steilhang begradigen kann wohl nur Marcel. Hut ab!

      


Der Ford Mustang mit dem bulligen Sound belegte mit 7 Runden Rückstand den 120. Platz in der Gesamtwertung.
Während der Wagen im Training einen hervorragenden Eindruck bei der Anfahrt zum Schwalbenschwanz hinterließ, war die Show im Klostertal ehr dürftig. Mit angezogener Handbremse ging es nach der Klostertal-Kurve hinauf zum Karussell.


Der BMW M3 GT2 belegte bei seiner Europa-Premiere auf der Nordschleife den 4. Platz im Gesamtklassement.
Hoffentlich sind Jörg Müller und Augusto Farfus mit dem Wagen zukünftig häufiger Gast bei der Langstreckenmeisterschaft.

     

     

Nach dem Rennen gab es die zweite Premiere. Zum ersten Mal fand die offizielle Siegerehrung gegen ca. 18:00 Uhr in der Diskothek "Eifel Stadl" des Eifeldorfes "Grüne Hölle" statt. Der Eintritt war für die Fans kostenlos. Bisher fand die Siegerehrung immer unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Media-Center statt.

zurück

 

Webdesign Pro Steilstrecke seit 2000