5. Int. ADAC-Bergpreis Bad Neuenahr

9. bis 11. April 1965

Der Ahr-Automobil-Club Bad Neuenahr veranstaltete vom 9. bis 11. April 1965 zum fünften Mal den Int. ADAC-Bergpreis Bad Neuenahr. Es handelte sich bei dieser Motorsportveranstaltung um ein Bergrennen für Tourenwagen, Grand-Tourisme-Fahrzeuge, Sportwagen und Formel III Rennwagen.

Die Bergstrecke lag in der Nähe von Dümpelfeld, ca. 10 Kilometer vom Nürburgring entfernt. Die Streckenlänge betrug 3,7 km. Neben der Nähe zum Nürburgring hatte das Bergrennen auch einen Streckenabschnitt, dessen Name vermutlich vom Nürburgring abgeleitet wurde: Teufesley Karussell. Weitere Streckenabschnitte waren: Am Pützchen, Am Michelsberg, Am Nußbaum und Frauenthal.

 

Fahrer: Dieter Alzen
Wagen: Glas S 1204 TS
Tourenwagen
Klasse 5
Hubraum 1196 ccm


Fahrer: Hermann Wiese
Wagen: DKW Junior
Tourenwagen
Klasse 3
Hubraum 790 ccm


Fahrer: Manfred Behnke
Wagen: Austin Cooper S
Tourenwagen
Klasse 5
Hubraum 1275 ccm


Fahrer: Wilhelm Bartels*
Wagen: Porsche 904 GTS
Grand Tourisme
Klasse 14
Hubraum 1954 ccm


Fahrer: Adolf Kurth
Wagen: BMW 700 Spezial
Grand Tourisme
Klasse 10
Hubraum 692 ccm


Fahrer: Dieter Gehrke
Wagen: Simca 1000
Grand Tourisme
Klasse 11
Hubraum 938 ccm


Fahrer: Willi Nolte
Wagen: Abarth 1000 Bial.
Grand Tourisme
Klasse 11
Hubraum 982

 

 

Fahrer: Hubert Schmitz
Wagen: Glas 1300 GT
Grand Tourisme
Klasse 12
Hubraum 1281 ccm

 

 

Fahrer: Kurt Geiss
Wagen: Abarth 1300 GT
Grand Tourisme
Klasse 12
Hubraum 1288 ccm



Fahrer: Karl Federhofen
Wagen: Abarth 1300 GT
Grand Tourisme
Klasse 12
Hubraum 1288 ccm


Fahrer: "James Bond"
Wagen: Lotus Elite
Grand Tourisme
Klasse 12
Hubraum 1216 ccm


Fahrer: Theo Reuter
Wagen: Abarth 1000
Grand Tourisme
Klasse 13
Hubraum 998 ccm


 

 

Fahrer: Heinz Mayer
Wagen: Ferrari 250 GT
Grand Tourisme
Klasse 15
Hubraum 2953 ccm


 

 

 

 

Fahrer: Armin Hardy
Wagen: Porsche R.S.K. Spyder
Sportwagen
Hubraum 1498 ccm


 

 

Fahrer: Dieter Lanzerath
Wagen: Lotus 
Formel III Rennwagen
Hubraum 997 ccm


Fahrer: Otto Lux
Wagen: Cooper 
Formel III Rennwagen
Hubraum 998 ccm


Fahrer: Ernst Schelbe
Wagen: Lola BRI-36
Formel III Rennwagen
Hubraum 989


Fahrer: Willi Keufen
Wagen: Lotus
Formel III Rennwagen
Hubraum 1000 ccm

* Danke für die Information an Michael Allgeier. Wilhelm Bartels aus Altena ist der Vater von Michael Bartels, der Ex-DTM-Fahrer. Im Jahr 2008 fuhr Michael Bartels mit einem Maserati in der FIA GT Meisterschaft. Im Programmheft zum Bergrennen Bad Neuenahr wird keine Startnummer 160 aufgeführt.
Werner Ullrich hat ebenfalls bestätigt, dass es sich bei dem Porsche um den Wagen von Wilhelm Bartels handelt. Allerdings vermutet er, dass der Wagen für das Bergrennen an Udo Schütz ausgeliehen wurde.

: Besten Dank an Werner Ullrich für die Bilder und Informationen zum Bergpreis Bad Neuenahr 1965.

zurück

 

Webdesign Pro Steilstrecke seit 2000